In agilen Projekten nach Scrum werden immer wieder die beliebten gelben "Sticky Notes" oder Klebezettel benötigt. Auf einem physischen Scrum Board im Daily Standup (Sprintboard), in der Restrospektive aber auch immer mal wieder bei Refinements. Doch die Zettelchen haben auch einige triviale Nachteile.

Das Singleton Entwurfsmuster ist jedem Entwickler bekannt. Es dient dazu, dass ein Objekt, welches häufig benötigt wird und/oder teuer zu erstellen ist, nur einmal erzeugt und in der JVM bereitgehalten wird. Im Bereich des JEE übernimmt z.B. der CDI Container die saubere Erstellung. Bei Spring unterstützt uns der Spring Context. Doch wie binden wir eine Klasse ein, die wir aus einer Library importiert haben? Nachfolgend ein Beispiel anhand des Dozer Mappers.

Welcher erfahrene Projektentwickler kennt das nicht? Rein in ein neues Projekt, IDE aufsetzen, Code auschecken und erste Java Klassen analysieren. Schnell drängen sich Fragen auf wie: Ist der Code homogen und sind Muster bzw. ist ein roter Faden erkennbar? Kann ich mich an den vorhandenen Klassen beim Entwickeln orientieren? Zu oft ist das nicht der Fall...

Wenn von Softwarequalität im Unternehmen gesprochen wird sind sich Software-Entwickler, –Architekten und Product-Owner meist einig, denn „Software muss nachhaltig entwickelt werden!“. Doch was ist eigentlich nachhaltige Software? Wie kann Nachhaltigkeit messbar und damit auch managebar gemacht werden? Wie kann Software tatsächlich nachhaltig entwickelt werden? Im Nachfolgenden ein paar grundlegende Gedanken:

Maven bietet bereits seit geraumer Zeit die Möglichkeit Ressourcen wie z.B. Property-Files beim Bauen der Anwendung mit Hilfe von definierten Platzhaltern für verschiedene Profile anzupassen. Allerdings muss man bei Spring / Spring Boot eine Kleinigkeit beachten.

Nachfolgend ein paar Code-Schnippsel zur Erstellung einer Angular 4 Komponente mit In- und Output. Innerhalb der Komponente werden Bausteine von primeNg 4.1.x benutzt. In diesem Beispiel wird eine Komponente erstellt, die es ermöglicht ein Start und Endmonat (+Jahr) zu wählen.